Seitdem ich mit Access Consciousness arbeite, bin ich erst so richtig auf die Frage gekommen.

Mein ganzes Leben war so darauf trainiert, immer die richtige Antwort zu haben, gescheit zu sein und DIE Meinung zu haben (und sie auch nicht zu ändern), dass ich gar nicht einmal auf die Idee gekommen wäre, Fragen zu stellen.

Erkennst du dich darin wieder? Wie oft versucht du in deinem Leben DIE einzige richtige Antwort heraus zu finden?

Die interessante Sache ist, niemand hat uns erklärt, dass es eigentlich garnicht um die Antworten geht. Dass jede Antwort die wir haben, uns und unser Leben eigentlich begrenzt, da wir mit fixen Antworten niemals darüber hinaus wachsen können.

Nur unser Denken kann Antworten liefern. Hast du dir schon einmal bewusst gemacht, dass unser Geist nur das weiß, was er kennt und woran er glaubt und das ganze ziemlich limitiert ist? Mit Denken kannst du dich niemals übertreffen und darüber hinaus gehen.

Tja, ich habe mittlerweile alle meine Antworten, die ich in meinem Leben hatte, zugunsten lauter Fragen aufgegeben und ich kann nur sagen, was sich dann gezeigt hat, überstieg alles, was ich mir jemals hätte vorstellen können (mit meinem Kopf).

Wie funktioniert das mit der Fragerei jetzt genau? Ganz einfach. Du stellst eine Frage und suchst nicht nach der Antwort. Du lässt das Universum quasi für dich arbeiten und dir Informationen präsentieren. Du wirst überrascht sein was sich in deinem Leben zeigen wird, mit diesem einfachen Werkzeug: Fragen stellen!

Hast du von dem Satz in der Bibel gehört: Frage und dir wird gegeben? Obwohl ich keine ‚religiöse‘ Person bin, aber das funktioniert tatsächlich 🙂