Heute geht es um das vierte Chakra in der Chakrenreihe – das Herzchakra.
Es ist die Brücke zwischen der spirituellen und weltlichen Welt.
Ich erkenne 2 Typen, wenn dieses Chakra blockiert ist. Das ist der Typ, der sich immer für andere aufopfert und sich selbst an letzte Stelle stellt. Und der andere Typ ist narzißtisch veranlagt, geht über Leichen und weist eine gewisse Härte anderen Menschen gegenüber auf.

Beide sind nicht in Selbstliebe und suchen Liebe im Außen.
Der eine durch Aufmerksamkeit, durch seine Aufopferung und der andere dadurch, dass er sich über andere stellt.

Wenn du beginnst dein Herz zu öffnen und dich selbst und deine Großartigkeit anzuerkennen, füllst du dich selbst mit dieser Liebe auf. So bist du erst in der Lage, bedingungslose Liebe zu schenken.
Bessere und tiefere Verbindungen einzugehen.
Und das Leben – egal was es dir bringt – als Geschenk zu betrachten.

Man sieht nur mit dem Herzen gut! – aus der kleine Prinz

Höre dir auch die Meditation zu dieser Folge an: https://www.youtube.com/watch?v=XeVHVdLLIGY