[DER HAPPY BRENNSTOFF IN DER FRÜH] In Routine-Dingen war ich noch nie so richtig gut. Ganz einfach deshalb, weil ich Abwechslung und Veränderung in all meinen Lebensbereichen viel zu gerne mag. Und so sieht auch mein Frühstück immer anders aus. Mal ist es warm und gekocht, mal kalt, mal süss, mal sauer. Und dann gibt es hin und wieder auch nur einen Saft oder Smoothie. Doch eines meiner Favourites ist ein Granola Frühstück mit richtig saftigen Früchten und Sojamilch oder Yoghurt.

Hier in Australien gibt es im Supermarkt eine riiiesen Auswahl an verschiedenen und sogar richtig guten und einigermaßen gesunden Granolas, doch sind sie mir trotzdem ein bisschen zu süss und nachdem ich ja sowieso auf alles was selbst gemacht ist stehe, habe ich angefangen meine eigenen Granolas herzustellen.

Granola4

Hier ist mein Lieblingsgranola. Super einfach! Und du kannst auch total kreativ sein und dein eigenes Frühstücksgranola zusammen basteln. Mit genau den Zutaten, die dir am besten schmecken.

Ganz egal was du tust, auf eine wichtige Zutat solltest du niemals vergessen:  SPASS!!!

Granola1

ZUTATEN

Die Zutaten sind in Cups angegeben. Wenn du keine ‚Cup’ Massanzeige hast, macht gar nichts. Nimm einfach einen Kaffeebecher. Ist ja auch viel einfacher, als extra alles abzuwiegen.

4 Cups Haferflocken
1 Cup Walnuss Stückchen
½ Cup Sonnenblumenkerne
½ Chia Seeds
1 Cup geraspelte Kokosflocken
½ Cup Kakaopulver
1/3 Cup Kokosnussöl – geschmolzen (das bekommst du im Reformhaus; ich koche mittlerweile fast nur mehr mit diesem Öl. Lohnt sich also, dir eines zu besorgen)
1/3 Ahornsirup (du kannst auch Honig oder Reissirup verwenden)

Granola2

ZUBEREITUNG

Heize den Ofen auf 160°C vor.

Mische die Haferflocken, Nüsse, Samen und Kokosnussraspel in einer großen Schüssel zusammen.

In einer kleinern Schüssel mischt du das Kakaopulver, Kokosnussöl und den Ahornsirup zusammen und fügst diese Mischung anschließend den Nüssen dazu. Alle Zutaten müssen gut vermischt werden.

Streiche ein großes Backblech mit etwas Kokosnussöl ein und presse das Granola fest ins Backblech.

Backe es für 10-15 Minuten, rühre kräftig um und backe es nocheinmal für 10-15 Minuten.

Anschließend lässt du das Granola komplett auskühlen!!!! Und danach kannst du es in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Granola3